Mittwoch, Dezember 14, 2011

Karlsruher Verkehrsverbund 2011 - verärgert alle!

Ich bin Kunde der KVV (Jahreskarte KombiCard) und fahre täglich mit der S4 zu meinem Arbeitsplatz von Grötzingen nach Bretten.

Gerade das Jahr 2011 war seitens der erbrachten (bzw. nicht erbrachten) Dienstleistungen der KVV eine Frechheit.

Ich weiß nicht genau wie viele Streiks seitens der GDL durchgeführt wurden, aber das sehr massiv. Zu Beginn des Jahres stand ich schon bei klirrender Kälte, wie immer unzureichend informiert, am Bahnhof und musste wie öfters in den folgenden Monaten lange Verspätungen in Kauf nehmen. Verspätungen von 5-10 Minuten gehören bei der S4 zum Alltag.

An der Haltestelle Bretten / Wannenweg fuhr die Bahn auch schon an mir, sichtbar wartend, vorbei und das abends, wenn nicht viele Züge verkehren. Dies habe ich in der Tullastraße formell melden lassen, aber keinerlei Reaktion erhalten.

Im Allgemeinen sind die Bahnen nur oberflächlich gereinigt, teilweise schmuddelig. Die Haltestelle Bretten / Wannenweg war dieses Jahr oft verunreinigt, besonders die Sitzbänke, ohne dass gereinigt wurde. Eine Scheibe des Wartehäuschen wurde mutwillig zerstört und seitdem liegen seit über einem halben Jahr die Scherben herum. Seit 2 Monaten wurde das herausgerissene Kabel am Durchsagen-Lautsprecher nicht repariert. Es scheint sich niemand um diese Missstände zu kümmern. Mir ist egal, wer im Einzelnen dafür zuständig ist, als Kunde der KVV ist sie für mich verantwortlich.

So langsam reicht es mir und ich habe hier nur zusammengefasst was mich aufregt, ich weiß, ich müsste Buch führen und alles genau protokollieren, aber dafür fehlt mir die Zeit. Es ist auch lächerlich, das tun zu müssen, die KVV soll endlich ihre Arbeit tun!

Die letzte Preiserhöhung betrifft wieder die Stammkunden und ist völlig indiskutabel bei den jetzigen Umständen.



1 Comments:

Blogger mq said...

Bretten, Bronx von Baden.

25 Dezember, 2011 17:57  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home